Kartoffelpizzamit Bacon und Rosmarin

(0 Bewertungen) Meine Bewertung: 0

Kartoffelpizzamit Bacon und Rosmarin

  • 2 Std. 15 Min.
  • 4 Personen

Zutaten

  • 25 g Hefe
  • 300 ml Wasser
  • 500 g Italienisches Weizenmehl
  • 1 TL Meersalz
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 g Kartoffeln
  • 300 g Bacon in Scheiben, roh
  • 2 Msp. Schwarzer Pfeffer
  • 1 Stg. Frischer Rosmarin

Zubereitung

Die Hefe in lauwarmes Wasser einrühren. Das Mehl in eine große Schüssel sieben und mit dem Salz vermischen. In der Mitte des Mehls eine Vertiefung machen, die Hefeflüssigkeit und das Olivenöl hineingießen und alles vermischen. Den Teig mit den Händen auf einer mit Mehl bestreuten Tischplatte kneten, bis er glatt und weich ist. Den Teig an einem warmen Ort in der zugedeckten Schüssel gehen lassen, bis er die doppelte Größe erreicht hat (etwa 1 bis 3 Stunden).

Den Teig zu Pizzen ausrollen oder dehnen, dann nochmals an einem warmen Ort mit einem feuchten Tuch bedeckt 30 Minuten lang gehen lassen.

Den Ofen auf 230 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Kartoffeln waschen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Baconscheiben in kleinere Stücke schneiden.

Den Pizzateig mit Olivenöl beträufeln. Die Kartoffelscheiben auf den Pizzaböden verteilen. Die Baconscheiben auf den Pizzen anordnen. Nochmals mit etwas Olivenöl beträufeln. Den Pfeffer darüber mahlen. Mit Rosmarinzweigen garnieren und die Pizzen in den Ofen stellen, bis der Teig goldbraun ist und die Baconstücke gebraten sind (15 – 20 Minuten).

Die Pizzen servieren, solange sie noch heiß sind.


Produkte