Hartmurt_large.jpg

Hartmut - Rohwaren

Tekst indsættes

Welche Aufgaben haben Sie bei TULIP?

1989 habe ich bei TULIP in Schüttorf angefangen. Seitdem arbeite ich fast ununterbrochen für TULIP. Allerdings habe ich für ein Jahr bei einem Konkurrenzunternehmen gearbeitet, ehe ich zu TULIP zurückgekehrt bin. In meiner täglichen Arbeit kaufe ich Rohwaren für die drei Werke von TULIP in Deutschland ein, ferner muss ich laufend mit unseren Lieferanten in Verbindung sein, um sicherzustellen, dass für die Produktion immer ausreichend Rohstoffe vorrätig sind. Ich mag es, mit Leuten aus der Fleischbranche zu arbeiten, denn alles geht schnell: ein Mann, ein Wort. Oft muss es schnell gehen, so dass wir für große Verträge keine Zeit haben. Ich habe jedoch in meinen 20 Jahren noch nicht erlebt, dass ein Lieferant eine mündliche Vereinbarung gebrochen hat.

Was ist gut in Ihrer Anstellung bei TULIP?

Ich mag die Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kollegen und alles in allem gefällt mir mein Arbeitsbereich. TULIP hat mir ermöglicht, neben meiner Arbeit eine Ausbildung in der Abendschule zu machen. Die Kosten für mein Studium hat TULIP getragen, was ein großer Vorteil war. Schließlich möchte ich auch erwähnen, dass ich meine Frau hier bei TULIP kennengelernt habe. Als wir geheiratet haben, haben wir beschlossen, nicht länger zusammenzuarbeiten, weshalb sie nun nicht mehr bei TULIP tätig ist.

Wie lässt sich TULIP verbessern?

Manchmal vermisse ich klare, schnelle Entscheidungen bei TULIP. Auch bei eindeutig vorteilbringenden Maßnahmen bedarf es manchmal einiger Zeit, ehe sie von allen Instanzen geprüft und letztendlich akzeptiert werden.

Könnten Sie sich vorstellen, in 10 Jahren immer noch bei TULIP zu arbeiten?

Das könnte ich schon. Ich freue mich über die Arbeit bei TULIP und habe ein neues Haus in der Nähe des Unternehmens gebaut.